The Happiness Project oder Die Sache mit dem Nebelglück

Neulich fiel mir „The Happiness Project“ von Gretchen Rubin in die Hände. Mir hat das Buch gar nicht sonderlich gefallen, aber zu Ende gelesen habe ich es dann irgendwie trotzdem. Es kommt selten vor, dass mir eine Autorin einfach nicht sympathisch wird, und wenn, dann lege ich das Buch meistens einfach weg. Aber in diesem Fall bin ich dran geblieben – vielleicht weil ich mich die ganze Zeit gefragt habe, wie es denn um mein eigenes […]

Krankenlager, Mutproben und Bananenmuffins – 5 Freitagslieblinge am 27. Januar 2017

Schon wieder eine Woche rum. Und sie war eher mittelgut, denn sie begann mit kranken Kindern und endete mit gesunden Kindern aber einem Zettel an der Kindergartentür mit der Bitte – wenn irgendwie möglich – doch gleich wieder umzukehren, da ein Großteil der Erzieherinnen krank sei. Ehm. Ja. Nein. Das war uns nicht möglich. Und als dann vor besagter Kindergartentür alle gleich eine Oma anriefen mit der Frage, ob diese einspringen könne, da war ich ein […]

Zugfahrten, viel Schnee und die Elbphilharmonie – 5 Freitagslieblinge am 13. Januar 2017

Freitag, der 13., ein guter Tag für meine ersten Freitagslieblinge in diesem Jahr. Wer diese schöne Serie – die BerlinMitteMom ins Leben gerufen hat – noch nicht kennt, findet hier eine Erklärung. 🙂 Die Woche war natürlich geprägt vom Wintereinbruch, der wie immer urplötzlich kam, so dass ich heute mehr zur Arbeit geschlittert als gefahren bin. Im Gegensatz zu meinem Mann finde ich das nicht lustig und kam entsprechend adrenalingetränkt dort an. Mag ich nicht. Los geht’s aber mit dem Buch […]

Hallo 2017!

Da ist es also, das Jahr 2017. Das alte Jahr hat mich – aus persönlichen und aus globalen Gründen – traurig und nachdenklich hinterlassen, aber in einer Art traurig, die Kraft für Neues gibt. Das gibt es ja auch. Zwischen den Jahren hatte mein großer Sohn Geburtstag. Das ist immer so ein freudiges Ereignis in einer sonst eher melancholischen Zeit. Das fand ich schon damals bei seiner Geburt sehr besonders und dieses Mal fühlte es sich […]

Jahresrückblick in Bildern

Ich hatte insgesamt ein schönes Jahr. Persönlich wie beruflich ist viel passiert, ich habe viel gelernt und auch einiges erreicht. Nicht zuletzt habe ich wieder angefangen zu schreiben und das allein ist so großartig, dass ich hier einen Schampus nach dem anderen entkorken müsste. Aber so richtig freuen kann ich mich gerade nicht. Ich mache mir Sorgen. Sorgen über das, was in der Welt passiert. In meiner Arbeit gibt es immer wieder einen Punkt an […]

Bücherliebe #1

Ihr Lieben, für die Bücherwürmer unter Euch gibt es ab heute eine neue Serie! Ich ziehe vier Bücher aus meinem Regal und stelle sie Euch vor – einfach aber gut, oder? Ich für meinen Teil freue mich immer über neuen Lesestoff und vielleicht findet Ihr ja für den einen oder anderen Bücherfreund noch eine Anregung fürs Weihnachtsgeschenk. Oder etwas, das Ihr Euch selbst schenken möchtet. 🙂 Los geht’s mit „Schmerz“ von Zeruya Shalev. Ich weiß, man […]

Fünfzehn Erkenntnisse über die Liebe

Am Wochenende war unser Hochzeitstag. Außerdem ist ja bald Weinachten, was man so gemeinhin als das Fest der Liebe bezeichnet. Und weil ich im Dezember immer noch nachdenklicher werde als sonst, habe ich über die Liebe nachgedacht. Darüber, was ich so im Laufe meines Lebens über sie gelernt habe (meist auf die harte Tour). Was ich dabei gleich vorweg schicken muss: ich bin keine Spezialistin auf diesem Gebiet. So gar nicht. Ich habe Mist erlebt und Mist […]

Werde die, die Du bist

Letzte Woche ist mein erstes Elternzeit Basecamp für den elterngarten in Hamburg gestartet. Die Idee dahinter ist, dass Mütter (und Väter) in Elternzeit sich in einem Gruppencoachingprozess mit ihren Wünschen und Zielen für ihr Familienleben auseinandersetzen. Zum ersten Mal begleite ich fünf Frauen dabei und schon der Start hat mich sehr nachdenklich gemacht. Vor mir saßen fünf kluge und hochqualifizierte Frauen, die vor der Elternzeit erfolgreich in ihren jeweiligen Berufen gearbeitet hatten – allerdings waren […]

Blogparade: Roses Revolution Day – Gegen Gewalt in der Geburtshilfe #rosrev

Bei meiner ersten Begegnung mit Gewalt in der Geburtshilfe war ich noch eine junge Medizinstudentin. Nichtsahnend saß ich mit zwei Kommilitonen im Behandlungszimmer unseres Dozenten, vor uns eine schwangere Patientin, die mit ihrem Mann zur Fruchtwasseruntersuchung gekommen war. Da setzte er an zu einem Vortrag über die angeblich zu dicken Bauchdecken dieser Frau und sowieso der meisten Frauen heutzutage. Dass er wegen dieser ja eine viel längere Nadel nehmen müsse als sonst üblich und ehe […]

Was ich von meinen Kindern lerne

Wisst Ihr, was Ihr von Euren Kindern lernt? Ich habe über diese Frage nachgedacht, und wie so oft habe ich ganz unerwartete Antworten darauf gefunden. In letzter Zeit ging es mir nicht sonderlich gut mit meinem Muttersein. Es gibt nichts, was wirklich im Argen liegt. Wir kämpfen alle ein bisschen damit, dass ich auch wieder außer Haus arbeite. Dadurch sortiert sich alles neu und es knirscht noch etwas im Gebälk, aber das ist bisher noch […]